Regalsystem der SES GmbH
Regalanlage nach Maß

Einzug in die neue Lagerhalle der SES GmbH

So kontinuierlich wie der Waldbrunner Betrieb SES Sanierungs- und Entsorgungssysteme GmbH in den vergangenen Jahren gewachsen ist, so stetig ist auch der Bedarf an zusätzlicher Lager- und Bürofläche gestiegen. Um dem gerecht zu werden, entschied man sich für den Bau eines zusätzlichen Firmenkomplexes – direkt neben dem bestehenden Gebäude. Anfang Mai 2020 war es schließlich soweit. Die modernen Büroräume inklusive brandneuer Lagerhalle konnten bezogen und mit einer neuen Regalanlage ausgestattet werden.

Warum man sich zu Projektbeginn für Richter Fördertechnik als Partner entschieden hat, fasst Peter Grau von der SES GmbH wie folgt zusammen:

Peter Grau, Technischer Leiter der SES GmbH

Peter Grau, Technischer Leiter der SES GmbH

Zum einen kennen wir das Unternehmen seit 10 Jahren und blicken auf eine positive Zusammenarbeit zurück. Zweiter Punkt: Die regionale Nähe. Bei Reparatur- oder Servicefällen heißt das für uns kurze Wege und geringe Ausfallzeiten. Und zu guter Letzt die positiven Referenzen, die Richter als Linde-Vertragshändler vorweisen kann.

Steckbrief SES GmbH

  • Gegründet im Jahr 1996
  • Spezialist im Bereich Handel und Dienstleistungen für persönlichen und allgemeinen Arbeitsschutz
  • Geräte und Verbrauchsmaterialien, die für Abbruch-, Sanierungs- und Instandhaltungsarbeiten erforderlich sind, werden vertrieben
  • Lieferprogramm wurde stark erweitert, z.B. um Lösungen für die Minimierung von Staubproblemen, Staubschutzsysteme bei Renovierungen oder Atemschutzmasken, Filter und Entsorgungssäcke
  • Im Fokus: Ein Maximum an Qualität und Sicherheit für den Kunden, Komplettservice aus
    einer Hand und ressourcenschonendes, umweltverträgliches Arbeiten
  • Zertifizierung nach DIN EN ISO 9001

Mit Bedacht geplant

Beim Bau der neuen Lagerhalle achtete man bei SES darauf, ausreichend Fläche für die Warenbevorratung zu haben, da hier zukünftig überwiegend Verbrauchsmaterialien gelagert werden, die viel Platz in Anspruch nehmen. Und für den Fall, dass mehr Stellflächen als aktuell notwendig gebraucht werden, hatte man sich genügend Spiel bei der Planung eingeräumt. Ziel für das Intralogistik-Team der Richter Fördertechnik war es also, eine maximale Anzahl an Regalstellplätzen auf der bestehenden Grundfläche unterzubringen. Wie schnell sich dieses Konzept auszahlen sollte, zeigte die Anfang des Jahres aufkommende Corona-Pandemie. Der Bedarf an Atemschutzmasken und Schutzausrüstung ging sprungartig nach oben. Ein Mehr an Warenpaletten, die allesamt verstaut werden mussten. Sie fanden ihren Platz in der neuen maßgeschneiderten Regalanlage, die in Zusammenarbeit mit Peter Grau, dem Technischen Leiter der SES GmbH, von Richter Fördertechnik
konzipiert wurde. Insgesamt sieben Regalzeilen mit einer Länge von jeweils 15 Metern und eine weitere mit einer Länge von 11,25 Metern konnten in der Halle verbaut werden. Jedes Regal weist eine Höhe von 6 Metern auf und ergibt schlussendlich rund 400 m2 reine Lagerfläche für die SES GmbH oder einfacher ausgedrückt: Circa 500 Europaletten-Stellplätze. Zusätzlich wurden auf einer zweiten Ebene in der Lagerhalle mehrere Fachbodenregale mit Lagerkästen installiert, die weiteren Stauraum bieten. Apropos: die SES GmbH hat es sich nicht nehmen lassen, dem Regalsystem seine persönliche Note zu verleihen. Sämtliche Regaltraversen und Lagerkästen sind in den hauseigenen Firmenfarben gehalten, einem saftigen Grün, das man mit dem nachhaltigen Umgang mit der Umwelt verbindet.

Komfortabel und vielseitig

Für ein optimales Lagerhandling und das schnelle Ein- und Auslagern der Paletten ist die Wahl des passenden Flurförderzeuges entscheidend und fester Bestandteil bei jeder Planungsphase. So stellte Richter Fördertechnik als Komplettanbieter für Intralogistiklösungen die Regalanlage und das passende Gerät bereit.

Linde Schubmaststapler R12B

Linde Schubmaststapler R12B

Man entschied sich für einen Linde Schubmaststapler vom Typ R12B. Der kurze Radstand des Schubmaststaplers, seine kompakten Chassisabmessungen und eine 180°-Lenkung machen den Stapler sehr wendig und sorgen für ein präzises Lastenhandling. Selbstverständlich wurde bei der Wahl des Gerätes darauf geachtet, dass die Hubhöhe ausreicht, um problemlos Paletten von der obersten Regalebene zu manövrieren.

_DSC0588

Dan-Joseph Hof, Vertriebsleiter der Richter Fördertechnik kommentiert:

Wenn derjenige, der das Regal baut, auch gleich die Geräte liefert, weiß er von vornherein, was genau gebraucht wird und worauf es zu achten gilt. Das ist der Vorteil, wenn alles aus einer Hand kommt. Bei SES konnten wir durch den Einsatz eines Schubmaststaplers die Gangbreite insgesamt reduzieren und so einen Gang mehr installieren.

Es bleibt spannend

Die Weichen für die Zukunft der SES GmbH sind gestellt und das derzeit rund 23 Mitarbeiter starke Unternehmen liegt mit seinen innovativen und umweltverträglichen Produktlösungen voll im Trend. Anzunehmen ist auch, dass sich der Bereich der Schutzausrüstung und Masken weiterhin positiv entwickeln wird. Die Zeichen stehen allesamt auf Wachstum und wir – als Partner für Lösungen
rund um die Logistik – freuen uns auf weitere spannende Projekte.