Der Richter StaplerCup 2018

Richter StaplerCup 2018

StaplerCup meets Hessentag

Reife Leistung aller Staplerfahrer und Staplerfahrerinnen

Beeindruckende Leistungen waren am Donnerstag, den 31. Mai 2018 beim 18. Richter StaplerCup in Korbach zu bestaunen: Auf spielerisch anmutenden Wettbewerbsparcours wurde mit verschiedensten Gabelstaplermodellen in atemberaubendem Tempo große oder kleine Ladung aufgenommen, durch enge Wege gezirkelt und schließlich mit höchster Präzision platziert und gestapelt.

8 Frauen und 102 Männer, alle mit einem Staplerführerschein ausgestattet, waren gekommen, um bei der Regionalmeisterschaft im Staplerfahren für das Dreiländereck die Besten zu finden. Von rund 3500 Zuschauern bejubelter Sieger des Richter StaplerCup in Korbach wurde nach drei spannenden Läufen und einem mitreißenden Finale Florian Dwillies aus Wipperfürth von Zimmermann GmbH (Wipperfürth). Als neuer Regionalmeister erhielt er ein Preisgeld in Höhe von 500 € und darf vom 20. bis 22. September 2018 beim Finale der Deutschen Meisterschaft im Staplerfahren in Aschaffenburg seine Heimat vertreten. Ebenso dort auflaufen werden Vizemeister Martin Pulte aus Lennestadt von Wacker GmbH Verpackungen aus Holz (Attendorn) und der 3. Sieger Maksim Nikitin aus Lennestadt von Viega GmbH & Co. KG (Attendorn).

Siegerehrung der drei besten Staplerfahrer des StaplerCup 2018

Die Gewinner des Richter StaplerCups 2018 (v.l.n.r.): Maksim Nikitin aus Lennestadt (Platz 3), Florian Dwillies aus Wipperfürth (Platz 1), Martin Pulte aus Lennestadt (Platz 2)

Auch Anna-Lena Wisser aus Herborn von Selzer Fertigungstechnik GmbH & Co. KG (Driedorf) stand im von Sport- und TV-Moderator Ulli Potofski kommentierten Wettbewerb auf dem Siegertreppchen.

Siegerehrung der besten Staplerfahrerinnen des StaplerCup 2018

Siegerehrung der Frauen: 1. Platz Anna-Lena Wisser aus Herborn mit TV-Moderator Ulli Potofski und Ehrengast Olaf Thon

Sie war die fähigste Frau der Konkurrenz und belegte Platz Nr. 14 im Gesamtranking.

Olaf Thon, Nationalspieler der WM-Mannschaft von 1990, übergab als Stargast zum Finale und zur Siegerehrung auch dem Team der Firma Wacker GmbH Verpackungen aus Holz (Attendorn) eine Trophäe.

Gewinner der Mannschaftswertung StaplerCup 2018

Gewinner der Mannschaftswertung: Team der Firma Wacker GmbH aus Attendorn

Martin Pulte aus Lennestadt, Fabian Schulte aus Finnetrop und David Sparig aus Lennestadt gewannen die Mannschaftswertung. Krönenden Abschluss des gelungenen Auftritts von Richter beim Hessentag bildete am Abend die StaplerCup-Party mit der Deutschrock-Band HÖRGERÄT.

StaplerCup Party 2018 mit Deutschrock-Band Hörgerät

Deutschrock-Band HÖRGERÄT

Der StaplerCup in Bildern

Showact Fußballakrobatik StaplerCup 2018
Moderator des StaplerCups 2018 Ulli Potofski mit Oliver Tasch von Richter Fördertechnik
Live-Showact Fussballakrobatik am StaplerCup 2018
Spielstation StaplerCup 2018
Sieger Mannschaftswertung StaplerCup 2018
Siegerin Frauen StaplerCup 2018
Siegerehrung Männer StaplerCup 2018
Besucher des StaplerCup 2018 auf dem Hessentag in Korbach
Spielstation Heißer Draht StaplerCup 2018
Besucher StaplerCup 2018
StaplerCup Party 2018 mit Liveband Hörgerät
Showact Fußballakrobatik StaplerCup 2018
Moderator des StaplerCups 2018 Ulli Potofski mit Oliver Tasch von Richter Fördertechnik
Live-Showact Fussballakrobatik am StaplerCup 2018
Spielstation StaplerCup 2018
Sieger Mannschaftswertung StaplerCup 2018
Siegerin Frauen StaplerCup 2018
Siegerehrung Männer StaplerCup 2018
Besucher des StaplerCup 2018 auf dem Hessentag in Korbach
Spielstation Heißer Draht StaplerCup 2018
Besucher StaplerCup 2018
StaplerCup Party 2018 mit Liveband Hörgerät

Anna-Lena Wisser aus Herborn gewinnt Deutsche Meisterschaft in Aschaffenburg

Anna-Lena Wisser von Selzer Fertigungstechnik (Driedorf) – zuvor beste Frau bei den Regionalmeisterschaften von Richter Fördertechnik – kam, fuhr und siegte bei der Deutschen Meisterschaft der Staplerfahrerinnen!

Drei Tage lang stand der Schlossplatz in Aschaffenburg wieder ganz im Zeichen von Staplersport, Spannung und Spaß: Die 14. Deutsche Meisterschaft um den StaplerCup hatte rund 200 Staplerfahrerinnen und Staplerfahrer und viele Tausend begeisterte Fans und Zuschauer in die Stadt am Untermain gelockt. Sieger der Deutschen Meisterschaft im Staplerfahren wurde Thomas Kirsten aus Dresden, bei der Deutschen Meisterschaft der Staplerfahrerinnen setzte sich Anna-Lena Wisser aus Herborn an die Spitze der zwölf im Finale angetretenen Damen.

Anna-Lena Wisser gewinnt die Deutschen Meisterschaften der Staplerfahrerinnen

Anna-Lena Wisser Siegerin der Deutschen Meisterschaft der Staplerfahrerinnen

Nach drei nervenaufreibenden Vorrunden standen Saskia Köhn aus Hagen, Daniela Eilers aus Wertheim und Anna-Lena Wisser aus Herborn im Finale. Allen dreien war die Aufregung auf dem Weg zum Stapler zwar anzusehen, beim folgenden Turmbau aus Styroporteilen und großen Gummibällen war davon nichts mehr zu merken. Ruhig und konzentriert gingen alle drei zu Werke – Eilers konnte dabei immerhin auf die Erfahrung als Vizemeisterin aus 2017 zurückgreifen. Es entwickelte sich gleich ein Kopf-an-Kopf-Rennen zwischen Eilers und Wisser, in das Köhn bis zum Schluss nicht eingreifen konnte. Auf den letzten Zentimetern setzte Eilers voll auf Risiko und das kam sie teuer zu stehen. Der Einsturz ihres filigranen Gebildes kostete sie den Sieg, Wisser gewann, Eilers wurde Zweite und Newcomerin Köhn, zum ersten Mal beim StaplerCup-Finale in Aschaffenburg dabei, erreichte trotz allem überglücklich den dritten Platz. Für Zulauf von rund 6.000 weiteren Zuschauern sorgte am Abend schließlich die Night of Champions mit dem Gratis-Open-Air-Konzert von Culcha Candela.